Trier

Beschreibung

Urlaub an der Mosel in Trier buchen - hervorragende Pensionen, Hotels und Ferienwohnungen in Trier finden
Entdecken Sie im Mosel Urlaub den vergangen Glanz der Antike und Unterkünfte inmitten imposanter Bauwerke. Sie finden Hotels Trier, Pensionen Trier und Ferienwohnungen in Trier zu angenehmen Preisen für eine Übernachtungsmöglichkeit. Die Angebote in Hotels und Pensionen Trier sind vielfältig. Von den komfortablen 4 Sternen Hotels bis zu den kuscheligen Mosel Pensionen in Trier wird überall gerne Unterkunft angeboten. Hotels und Ferienwohnungen in Trier können ganzjährig gebucht werden. Sie buchen immer am besten direkt beim Vermieter.

Info - Trier an der Mosel

Trier wurde von Kaiser Augustus 16 v. Chr. an der Stelle einer Keltensiedlung gegründet und ab 283 Provinzhauptstadt, gleichzeitig größte römische Metropole nördlich der Alpen. Das war Augusta Treverorum, das heutige Trier und damit die älteste Stadt Deutschlands. Sie war die mächtigste Residenzstadt der Cäsaren. Diese Macht reichte von Schottland bis Marokko.
An die Römerzeit erinnern heute noch auffällige und bedeutungsvolle Bauwerke: das Prunktor Porta Nigra (2. Jahrhundert), später Teil der Stadtbefestigung, die Palastaula (4. Jahrhundert), zeitweise Residenz von Kaiser Konstantin, Reste des Amphitheaters. Mehr als 1.000 archäologische Funde sind im Trierer Landesmuseum zu sehen. Über der von Konstantin erbauten Kirche steht heute der romanische Dom (11./12. Jahrhundert) mit Domschatz. Sehenswert ist außerdem die frühgotische Liebfrauenkirche (um 1270) mit figurenreichem Portal, die Barockkirche St. Paulin (18. Jahrhundert), der historische Marktplatz und in der Umgebung die „Igeler Säule“, ein 23 Meter hohes römisches Grabdenkmal (3. Jahrhundert).
Heute ist Trier Universitätsstadt und Zentrum des Weinanbaugebietes Mosel.
Ein längerer Aufenthalt lohnt sich auf jeden Fall, die vielen Sehenswürdigkeiten sind nicht an einem Tag oder an einem Wochenende zu erkunden.
Für Ihren Urlaub an der Mosel finden Sie nachfolgend auf einen Blick die wichtigsten Infos zu den Sehenswürdigkeiten in Trier. Hier fühlen Sie sich wohl und werden im Urlaub verzaubert beim Entdecken der Überreste der Antike. In Trier sind Sie richtig und finden genau die Urlaubsadresse, wonach Sie lange gesucht haben.

Für den schnellen Überblick empfiehlt sich eine Stadtrundfahrt im Panoramabus
Rundfahrt mit dem Sightseeing Bus: Das Ein- und Aussteigen ist an 7 Haltestellen möglich.
  • Haltestellen
Porta Nigra - Zurlaubener Ufer - Barbarathermen - Amphitheater - Konstantin-Basilika - Karl-Marx-Haus - Petrisberg
  • Tickets
Die Tickets können Sie beim Busfahrer an jeder der o. g. Haltestellen sowie in der Tourist-Information Trier an der Porta Nigra kaufen.
  • Fahrpeise
Erwachsene zahlen  10,- €
Kinder (5-15 Jahre)     5,- €
Familien (2 Erwachsene + 3 Kinder) zusammen 25,- €
Die Tickets sind 24 Stunden gültig ab Kauf.
  • Service
Service während der Fahrt - Kommentar in 7 Sprachen:
Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Chinesisch, Russisch.

Fahrkartenverkauf und weitere Informationen
Touristinformation
An der Porta Nigra
54290 Trier
Tel. +49 (651) 97808 -0

Nachfolgend finden Sie Infos zu den historischen Sehenswürdigkeiten in Trier
Wer die Stadt erwandern möchte, hat eine reiche Auswahl an Besichtigungsobjekten.

    Amphitheater Trier
    1. 100 n. Chr. erbaut mit einem Fassungsvermögen von 20.000 Zuschauern.
    Olwiger Straße - Öffnungszeiten:
    • April - September:          täglich 9 - 18 Uhr
    • Oktober und März:        täglich 9 - 17 Uhr
    • November - Februar:     täglich 9 - 16 Uhr
    Erlebnisführungen im Amphitheater
    1. April bis September 2009:
    • Jeden Freitag und Samstag: jeweils 18.00 und 20.00 Uhr
    • Sonn- und Feiertage: jeweils 18.00 Uhr

    Kaiserthermen Trier
    Anfang des 4. Jahrhunderts erbaut und zählte zu den größten Badeanlagen des römischen Reiches.
    Weimarer Allee 2 - Öffnungszeiten:
    • April - September:          täglich 9 - 18 Uhr
    • Oktober und März:        täglich 9 - 17 Uhr
    • November - Februar:     täglich 9 - 16 Uhr

    Barbarathermen Trier
    Bäderstraße
    Erbaut im 2. Jahrhundert n. Chr.. Ihren Namen hat die Anlage aufgrund eines Klosters erhalten. Die Thermen wurden wie zahlreiche andere Bauten jahrhundertelang als Steinbruch benutzt. Aus diesem Grund ist von der prachtvollen Anlage nicht viel übrig geblieben.
    • Wegen notwendiger Baumaßnahmen ist die Anlage bis auf weiteres geschlossen.

    Thermen am Viehmarkt Trier
    Im 3. und 4. Jahrhundert errichteten die Römer diese große Badeanstalt.
    Viehmarktplatz - Öffnungszeiten:
    • Januar - Dezember: 9 - 17 Uhr
    • am ersten Werktag der Woche geschlossen

    Balduinsbrunnen Trier
    Am 18. Mai 1897 wurde der Brunnen in der Nähe des Hauptbahnhofs den Bürgern der Stadt
    als Denkmal an Kurfürst Balduin von Luxemburg übergeben.

    Frankenturm Trier
    Dietrichstraße 3
    Erbaut im 11. Jahrhundert in einer Bauweise der römischen Zeit.
    Im Jahr 1308 wurde der Frankenturm zur Hälfte abgetragen, 1938 wiederhergestellt und 2007 begehbar gemacht. Dieser mittelalterliche Wohnturm kann für Tagungen, Feste, Ausstellungen usw. für bis zu 100 Personen angemietet werden.

    Kurfürstliches Palais Trier
    Willy-Brand-Platz 3
    1615 ließ Kurfürst Lothar von Metternich die heutigen Nord- und Ostflügel errichten, unter Philip Christoph von Sötern entstand West- und Südflügel, abgeschlossen wurde der Bau schließlich von Caspar von der Leyen. Dieses Palais zählt zu den schönsten Rokoko-Palästen der Welt.
    • Besichtigung ist nur an bestimmten Tagen und Zeiten möglich.

    Basilika Trier
    Der Thronsaal Kaiser Konstantins. Diese Halle bildet den größten Raum, der aus der Antike überlebt hat.
    Konstantinplatz 11 - Öffnungszeiten:
      1. April - Oktober:
      • werktags 10- 18 Uhr
      • sonntags 12 - 18 Uhr
        November - März:
        • werktags 11 - 12 und 15 - 16 Uhr
        • sonntags  12 - 13 Uhr
        • montags geschlossen

        Karl Marx Haus Trier
        Karl Marx wurde dort am 5. Mai 1818 geboren. Heute befindet sich in diesem Haus ein Museum und ist Forschungsstelle für die historisch- kritische Marx- Engels Forschung.
        Johannisstraße 28 - Öffnungszeiten:
        November 2008 bis März 2009:
        • Montag 14 - 17 Uhr
        • Dienstag bis Sonntag 10 - 13 und 14 - 17 Uhr
        ab April bis Oktober 2009:
        • täglich 10 - 18 Uhr

        Römerbrücke Trier
        Um 16 v. Chr., zeitgleich mit der Gründung der Stadt Trier, fand der erste Brückenbau auf einem Pfahl- Unterbau statt. Der zweite um 71 n.Chr. und 144 bis 152 n. Chr. ist der dritte Brückenbau auf steinernen Pfeilern mit hölzerner Fahrbahn zu datieren. Fünf dieser steinernen Pfeiler stammen  heute noch aus der  Römerzeit.
        Die steinernen Bögen entstanden unter Kurfürst Balduin von Luxemburg.

        Porta Nigra Trier
        Die Porta Nigra  »Schwarzes Tor«  ist das beste erhaltene römische Stadttor nördlich der Alpen. Erbaut ca. 180 n. Chr. aus großen Sandsteinquadern, einige wiegen bis zu sechs Tonnen.
        Porta-Nigra-Platz 1 - Öffnungszeiten:
        • April - September:       täglich 9 - 18 Uhr
        • Oktober und März:     täglich 9 - 17 Uhr
        • November - Februar:  täglich 9 - 16 Uhr

        Turm Jerusalem Trier
        Domfreihof 1b
        Errichtet im 11. Jahrhundert als Wohn- und Wehrturm.
        In diesem Gebäude befindet sich das Standesamt und das Seniorenbüro.

        St.Paulin Kirche Trier
        Ende des 4. Jh. erbaut unter Bischof Felix. Um 400 n.Ch.wurden die Gebeine des heiligen Paulinus überführt. Dieser ursprüngliche Bischof von Trier lebte in Verbannung in Phrygien, wo er 358 n. Chr. starb. 1093 n. Chr. wurde diese Kirche durch einen Brand zerstört und 1148 n. Chr. entstand ein von Papst Eugen III. geweihter Neubau, der 1674 gesprengt wurde. Kurfürst und Erzbischof ließen die Kirche wieder errichten.
        Palmatiusstraße 4 - Öffnungszeiten:
        März bis September:
        • Montags, Mittwochs bis Samstags: 9 - 18 Uhr
        • Dienstags:    11 - 18 Uhr
        • Sonntags:     10 - 18 Uhr
        Oktober bis Februar:
        • Montags, Mittwochs bis Samstags: 9 - 17 Uhr
        • Dienstags:     11 - 17 Uhr
        • Sonntags:      10 - 17 Uhr

        Dom zu Trier
        Der gegenwärtige Trierer Dom steht über einer ehemaligen konstantinischen Palastanlage
        und ist die älteste Kirche Deutschlands. Fast ununterbrochen seit 1700 Jahren ist sie ein Ort der Versammlung der christlichen Gemeinde. Der Heilige Rock, erstmals im 11. Jahrhundert erwähnt, ist die kostbarste Reliquie des Trierer Domes. Im Jahr 1986 wurde der Dom in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen.
        Domfreihof 2 - Öffnungszeiten:
        • November - März:   täglich 6.30- 17.30 Uhr
        • April - Oktober:       täglich 6.30- 18 Uhr

        Landesmuseum Trier

        Bei den Museen ist hervorzuheben das Rheinische Landesmuseum.
        Weimarer Allee 1 - Öffnungszeiten:
        • Dienstag bis Sonntag 9.30 – 17.30 Uhr

        Radwandern in Trier und Umgebung
        1. Fahrradverleih in der Stadt
            • Luxemburger Straße 81   Tel.: +49 (651) 86921
            • Paulinstraße 156              Tel.: +49 (651) 13685

             

            Naherholungsgebiet Weisshauswald Trier
            Das Naherholungsgebiet „Weisshauswald“ mit Waldseilgarten, Wildfreigehege, Waldlehrpfad und „Haus des Waldes“ erreichen Sie zu Fuß über die Kaiser-Wilhelm-Brücke in ca. 30 Minuten.
            Der Waldlehrpfad mit einer Länge von 3,5 km beginnt am „Haus des Waldes“ mit 25 Laub- und Nadelbaumarten und 26 Straucharten mit Namensschildern gekennzeichnet. Er führt durch das Wildfreigehege mit ca. 100 Tieren in 15 Arten. Kinder können sich auf dem am Wildfreigehege gelegenen Spielplatz vergnügen. Neben einem römischen Kastell gibt es ein Turm mit Rutsche, eine Holzwippe mit Schaukeln, Klettergerüste, einen Sandkasten und vieles mehr. Für die Besucher sind am Spielplatz und im Wildfreigehege ausreichend Sitzgruppen vorhanden.
            9 Rundwanderwege von 4 – 15 km führen durch den „Weisshauswald Trier“. 
            Haus des Waldes Trier
            In dem 100 qm großen „Haus des Waldes“ erfahren Besucher die Geschichte, Bedeutung und Funktion des Waldes in einer Lehrschau.
            Öffnungszeiten:
            Vom 01. Mai bis 31. Oktober ist das „Haus des Waldes“ jeden Freitag, Samstag, Sonntag und Feiertag jeweils von 14 bis 17 Uhr und vom 1. November bis 30. April jeden Samstag, Sonntag und Feiertag von 14 bis 16 Uhr geöffnet.
            Waldseilgarten im Weisshauswald Trier
            Die Niedrig– und Hochseilelemente aus Holzkonstruktionen und Stahlseilen sind nur mit gegenseitiger Unterstützung zu überwinden. Der Waldseilgarten Trier kann für Gruppen reserviert werden.

            In der bewundernswerten Altstadt laden Cafés, Restaurants und Bistros zum
            Verweilen ein. Englisch, französisch und luxemburger Dialekt zeugen von einem
            internationalen Publikum.

            Wer die Spuren römischer Kultur erforschen möchte, darf Trier im Urlaub an der Mosel nicht auslassen.

            Einwohnerzahl

            ca. 100.000 Einwohner

            Landkreis

            Stadt Trier

            Veranstaltungen

            • siehe Homepage der Stadt Trier
            1.      www.trier.de
              Ja

              Freizeitaktivitäten

              Seite weiterempfehlen